BUG A THAI

first bug & thai place in town


Es war ein Biss in den Hintern, der unsere Liebe zu diesem spannenden Pionier-Projekt weckte. Und zwar in Kolumbien, als wir frittierte «Hormigas Culonas», zu Deutsch Riesen-Hintern-Ameisen, probierten. 

Es wird spannend sein, zu beobachten, wie Insekten die Speisekarte erobern – so wie mit rohem Fisch, der noch vor wenigen Jahrzehnten als eklig galt, heute aber in Form von Sushi weit verbreitet ist.

Insekten sind reich an Protein, brauchen wenig Wasser, können lokal und sehr effizient gezüchtet werden.

«Bug a Thai» heisst unser Imbiss, der als erster in der ganzen Schweiz auf den Insekten-Zug aufgesprungen ist. Mittags gibt es traditionell Thailändisches: gebratenen Reis, Nudeln und Currys. Am Abend wird eigentlich auch Traditionelles gereicht – dann jedoch einheimisch traditionell. Insekten sind dortzulande nichts Aussergewöhnliches.

Roger Greiner - Co-Inhaber Bug a Thai

Öffnungszeiten

Montag-Samstag    11:30-14:30 und 18:00-22:30 Uhr     Sonntag    12:30-20:30  Uhr